Notfall-Nummer: 089 -14 098 147

Nachhaltig · Aktiv · Lebensnah · Aufklärend

nala3

Infoabend - weibliche Genitalverstümmelung im 21. Jahrhundert (Bremen)

Beschreibung

Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind weltweit rund 200 Millionen Frauen und Mädchen von Genitalverstümmelungen betroffen. In Deutschland allein sind schätzungsweise 30.000 Frauen genitalverstümmelt und über 9.300 Mädchen gelten als gefährdet. Auch in Bremen gibt es immer mehr Betroffene. Für uns ein unhaltbarer Zustand!

Fadumo Korn hat diese abscheuliche Praktik überlebt. Sie wurde 1964 in Somalia geboren und ist als siebenjährige brutal verstümmelt worden. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Sohn in München und kämpft gegen die Beschneidung von Frauen. Im September 2011 wurde sie dafür mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet.

Gemeinsam mit Pro Familia Bremen wollen wir am Tag der Kinderrechte über die Thematik aufklären und Möglichkeiten zur Prävention aufzeigen.

Wir laden wir Sie daher herzlich zum Infoabend „Weibliche Genitalverstümmelung im 21. Jahrhundert“ ein.

Wann: Freitag, 11. Oktober 2019 - Beginn: 17 Uhr
Wo: Bremer Presse-Club | Schnoor 27 | 28195 Bremen

 

Ablauf

17:00 Uhr
Begrüßung durch Monika Börding (Pro Familia Bremen) und Lencke Steiner (Vorsitzende FDP-Fraktion Bremen)

17:15 Uhr
Keynote von Fadumo Korn (Menschenrechtlerin, Autorin und Migrationsexpertin) mit anschließender Diskussion

18:45 Uhr
Ausklang mit Fingerfood und Getränken

Standortinformationen

Bremer Presseclub

Land
Deutschland
Bundesland
Bremen
Stadt
28195 Bremen
Straße
Schnoor 27